RSS-Feed

Projekt 52-2010-18 „Mutprobe“

Veröffentlicht am

Sonntags weiß das Schaf Bescheid,

da  ist seine Poser-Zeit.

🙂

Oft wird Mörschi unterschätzt,

dass er doof sei, ist Geschwätz.

😉

Er beweist es heute allen,

darf nur nicht herunterfallen.

Zwar hats die Diva streng verboten,

wenn sie was merkt gibt’s auf die Pfoten..

Um was es geht, das seht ihr gleich,

des Schafes Knie sind schon weich..

😀

Ein Gerüst steht vor dem Haus,

vor Angst wird Mörschies Wolle kraus.

Die ersten Schritte sind riskant,

das hat man ja bereits geahnt.

🙂

Er wagt den großen Überblick,

und spürt dabei den Helden-Kick.

Ganz ohne Sicherung und Seil,

bleiben doch die Knochen heil.

Mörschs Mut ist nun ganz klar bewiesen,

und wird ab sofort gepriesen.

Advertisements

Über Petra

I am a diva!

»

  1. Hallo,

    ich freue mich immer sehr auf den Sonntag und dein Gedicht.
    Wieer wunderschön umgesetzt

    lg yvi

    Antwort
  2. WOW wie mutig Mörsch doch ist und das ohne Helm 😉
    Tolle Umsetzung wieder einmal *klatsch*

    LG
    und schönen Sonntag
    Marlene

    Antwort
  3. Das ist ja vielleicht Fellig das Gedicht dazu..
    Das fünf ich mal Klasse!
    Danke auch für Deine Lieben Posts immer bei mir im Blog!
    Hab Dich mal gleich in meinen Handyfeedreader gespeichert dass ich immer am laufenden bin!
    Hab einen schönen Sonntag!
    Dicke Knuddelnasis von Fellbande

    Antwort
  4. Hah! Marlene hat geschrieben, was ich schreiben wollte! Ist ja ein Ding! ^^
    Aber mutig ist Mörschi auf jeden Fall!
    Einmal, weil er sich auf das Gerüst wagt…
    Und einmal, weil es eine Menge Mut erfordert, der Diva zu widersprechen und etwas zu tun, was sie verboten hat. *g* Er lacht der Gefahr ja förmlich ins Gesicht. 😉 😉 😉

    Antwort
  5. Verfolge auch seit ein paar Wochen deine Gedichte. Echt süß gemacht und immer super Ideen zu jedem Wochenthema 🙂

    Antwort
  6. Haarschaf, äh:- scharf, meinte ich.

    Antwort
  7. Was für ein Mut! Haha wieder immer genial! Echt Einfallsreich! Sehr schöne Perspektiven auch!!!

    Antwort
  8. Ui das hätte ich Mörsch aber echt nicht zugetraut.
    Jetzt weiß ich auch, warum du gefragt hast wo Mörsch ist. – Er war wohl schon auf dem Gerüst.
    Nun hast du ihn ja wieder.

    Finds klasse!

    Antwort
  9. So ein Gerüst ist was feines, aber nicht zu weit über die Kante schauen sonst fällst du runter und dann gibt es nächste Woche kein Gedicht mehr und dann wäre ich soooo traurig. Ich warte doch schon immer drauf.

    Antwort
  10. Nein! Mörsch! Springe nicht! o.O

    Antwort
  11. Vorher sollte sich Mörschi aber ein Bungee Seil Stricken. Wieder mal viel geschmunzelt!

    Antwort
  12. Man is das olle Wollschaf mutig. Supi Sache und wieder schön gedichtet.

    Antwort
  13. Hihi… lustig… und die Verse dazu sind toll geworden, Petra… 🙂

    Antwort
  14. Und am Ende des Jahres kommt ein Mörsch Gedichtband raus, ja? *Büddebüddebüdde*

    Antwort
  15. schöne grüsse von emma, sie ist schwer von der mutprobe ihres schaf-mitstreiters beeindruckt!!!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: